Keine Verträge per Telefon

Die Stadtwerke Haslach führen weder aktuell noch generell Vertragsgespräche am Telefon. Darauf weist Hans-Peter Falk, Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Haslach, hin. „Leider nutzen viele, oft unseriöse Anbieter das Telefon, um auf Kundenfang zu gehen.“ Aktuell sei die Masche, dass sich ein Anrufer als Marktforschungsinstitut ausgebe, um über die angeblich zu hohen Stromkosten zu sprechen. Anschließend werden dann angeblich bessere Energietarife angeboten. Was Falk besonders stört: „Kunden wird bei diesem Telefonat versichert, dass sie trotz eines Tarif- oder Anbieterwechsels weiterhin Vertragspartner der Stadtwerke seien.“

„Seriöse Unternehmen machen keine Vertragsabschlüsse per Telefon“, sagt Falk. Sein Tipp: „Gehen Sie nicht auf das angeblich gute Angebot ein, sagen Sie nicht am Telefon einfach „ja“, sondern lassen Sie sich das Angebot im Zweifelsfall schriftlich zuschicken.“ Nur dann bestehe die Chance, auch das Kleingedruckte zu lesen und eventuelle Fallstricke im Vorfeld zu erkennen.