Unsere Wasserkraftanlagen

Die Stadtwerke Haslach betreiben derzeit drei Wasserkraftanlagen an der Kinzig. Bei allen drei Anlagen handelt es sich um sogenannte Ausleitungskraftwerke von denen zwei Anlagen am Gewerbekanal in Haslach und eine Anlage in Steinach jeweils mit Kaplanturbine betrieben werden. Im Wasserkraftwerk Steinach ist eine für die Fische besonders schonende Rechenanlage, der "Circulating Rake", im Einsatz.

 

Werk I

Technische Daten

Turbinentyp: zweifachregulierte Kaplanturbine mit Getriebe

Hersteller: Escher Wyss, Baujahr 1933

Maximale Turbinenschluckmenge: 7m³/sec

Konstruktionsfallhöhe: 2,14m

Turbinendrehzahl: 175 U/min

Getriebhersteller: Fa.Hansen Trannsmisions, Baujahr 2005

Typ: Normzahnradgetriebe Hansen P4

Generatortyp: Asynchrongenerator 132 kW, Typ 3- 315 S/M-6

Hersteller: WEG Germany GmbH

Jährliche Stromproduktion: ca. 800.000 kWh, 228 Haushalte, CO² Einsparung ca. 445 Tonnen

 

Werk II

Technische Daten

Turbinentyp: zweifachregulierte Kaplanturbine mit Getriebe

Hersteller: Escher Wyss, Baujahr 1937

Maximale Turbinenschluckmenge: 7m³/sec

Konstruktionsfallhöhe: 3,20m

Turbinendrehzahl: 175 U/min

Generatortyp: Synchrongenerator 200 kW, dierekt gekoppelt, Typ WO 710/630 S 28

Hersteller-Otto Bartoldi AG, Baujahr 2001

Jährliche Stromproduktion: ca. 1.300.000 kWh, 368 Haushalte, CO² Einsparung ca. 750 Tonnen

 

Werk III

 Technische Daten

Turbinentyp: doppelregulierte Kaplanturbine mit vertikaler Welle

Hersteller: Eduard Ruch, Baujahr 1954

Maximale Turbinenschluckmenge: 12m³/sec

Konstruktionsfallhöhe: 3,70m

Turbinendrehzahl: 167 U/min

Getrieblos

Generatortyp: durch Permanentmagnet erregter Synchrongenerator

Hersteller: Krebs & Aulich, Typ PGW560L7P18 380 kW 166,7 rpm

Jährliche Stromproduktion: ca. 1.600.000 kWh, 440 Haushalte, CO² Einsparung ca. 900 Tonnen

 

Das Werk II weist zwei wesentliche Besonderheiten auf

  • Einen neuartigen, durch Permanentmagnet erregten Synchrongenerator, der 2008 von einer konventionellen Getriebelösung auf einen getriebelosen Generator umgebaut wurde
  • Eine neuartige Rollrechenkonstruktion, den sogenannten Circulating Rake. Dessen Einbau ist ein Pilotprojekt zur Verbesserung der Wasserkraftnutzung, des Fischschutzes und Verbesserung der Fischabstiegsanlage in Steinach des Regierungspräsidiums Freiburg